20. September 1918

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 20. September 1918

Der Vortragsverein Wald nimmt seine kriegsbedingt eingestellte Vortragstätigkeit wieder auf

   Wald. Der hiesige Vortragsverein hat seit ungefähr
einem Jahre seine Tätigkeit eingestellt. In den ersten Kriegsjahren
veranstaltete er wohl noch alljährlich einige Vorträge, die er der
gesamten Bürgerschaft freigab. Da aber die Vorträge immer
teurer und die zur Verfügung stehenden Geldmittel immer geringer
wurden, konnte er den Betrieb nicht mehr aufrecht erhalten, und
Wald entbehrt seitdem diese. Jetzt sind die erforderlichen Mittel für
mehrere in diesem Winter zu veranstaltende Vorträge gestiftet wor-
den, und der erste Vortrag findet am Mittwoch, dem 25. d[ieses] M[ona]ts,
abends 8½ Uhr im Buschschen Saale statt. Am 19. Oktober sollen
Rezitationen aus Herrmann Löns’ Dichterwerken und am 7 No-
vember aus Fritz Reuters „Ut mine Stromtid“ folgen. Die ganze
Bürgerschaft hat freien Zutritt zu diesen Vorträgen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.