2. Juli 1918

Stadtarchiv Hilden, Rheinisches Volksblatt vom 2. Juli 1918

Gegen die Hühnerhalter die ihre festgelegte Anzahl an Eiern
nicht abgeliefert haben, werden „scharfe Maßnahmen“ ergriffen.

Hilden, 2. Juli. Scharfe Maßnahmen
werden vom Bürgermeisteramt gegen die Hühnerhalter an-
gekündigt, welche die Eier nicht abgeliefert haben, wozu sie
nach der Zahl ihrer Hühner und nach Abzug des eigenen
Verbrauches verpflichtet sind. Im Interesse der Sicher-
stellung des Bedarfs kann man das scharfe Zufassen be-
grüßen.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Stadtarchiv Hilden (2018, 2. Juli). 2. Juli 1918. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 17. April 2024, von https://doi.org/10.58079/cv03

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.