6. Dezember 1914

Stadtarchiv Troisdorf, „Schulchronik Troisdorf Blücherstraße“ 1914-1934, A 976

Eine Zusammenfassung des ersten Vaterländischen Abends der Gemeinde Troisdorf fand Aufnahme in die Schulchronik.

Dez. 6.
Am Sonntag, den 6. Dez. 1914, versammelte sich
die Gemeinde Troisdorf im Kaisersaale zum
Vaterländischen Abend.
Nach einleitendem Musikstück hielt Herr Bürger-
meister Klev vor der überaus zahlreich er-
schienenen Bürgerschaft Begrüßungsan-
sprache. Er wies sie auf die schicksalsvolle Zeit,
die über das deutsche Volk hereingebrochen,
auf die Aufgaben, die jedem einzelnen und
der Gesamtheit jetzt gestellt seien. Seit Beginn
des Krieges habe die Gemeinde ihren vater-
ländischen Sinn in aufopferungsreicher Hingabe
betätigt. Ausharren sei jetzt die Losung im
Vertrauen auf das siegreiche deutsche Heer und
seinen Kaiser, dem auch wir unsere Treue
in der schwersten Stunde besonders zeigen könnten.
Nach begeistert aufgenommenem Kaiserhoch
sang die Menge „Heil dir, im Siegerkranz“ und
die österreichische Nationalhymne.
Über „Deutschland im Weltkriege“ sprach der
Redner des Abends, Herr Dr. Braun aus M.-Gladbach,
der in seinem Vortrage den Ursachen des Welt-
krieges auf geschichtlichem Wege nachging und

den Zusammenschluß der Feinde Deutschlands dar-
legte.
Gedichte trugen vor Herr Schmandt und die
Schülerin Meta Siebelhoff.
Das altniederländische Dankgebet: „Wir treten
zum Beten vor Gott“ schloß die Feier.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.