28. August 1918

Stadtarchiv Troisdorf, „Wahl zum Gemeinderat“ 1903-1926, A 215, Bl. 177

Der Troisdorfer Bürgermeister Wilhelm Klev antwortet dem Hüttendirektor Edwin Werzner auf dessen Anfrage vom 25. August 1918, dass er nicht mehr nachträglich in die Wählerliste für die Gemeinderatswahlen aufgenommen werden kann.

Der Bürgermeister
N. 3355 I
Troisdorf, den 28. August 1918

An
Herrn Edwin Werzner
Hüttendirektor
Hier

Ihrem Antrage auf Aufnahme in die
Gemeinderats Wählerliste bedauere
ich jetzt nicht entsprechen zu können.
Die Wählerliste wurde im Jahre
1915 nach einspruchsloser Offenlegung
aus abgeschlossen.
Auf Grund der Gesetze vom 7/7 1915 und 11/2 1918
betreffend die Sicherstellung des kommunalen
Wahlrechts der Kriegsteilnehmer hat der Gemeinde-
rat beschlossen, daß für die bevorstehenden
Gemeinderats Wahlen von einer Aufstellung
allgemein und Einzelberichtigung sowie Aus-
legung der Liste der stimmfähigen Bürger abge-
sehen und daß ferner bei den v bevorstehenden
Gemeinderatswahlen die letzte endgültige Liste
zugrunde gelegt werden soll. Es kann hiernach
eine Abänderung der 1915 abgeschlossenen
W[ä]hlerliste vorerst nicht erfolgen.

Ihre etwaige Wahl zum Gemeindeverord-
neten ist aber von der Aufnahme in die Wäh-
lerliste nicht abhängig. K.

[4 – 1 – 3]

[linke Seite]
geschr.[ieben] Schw.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.