10. September 1918

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 10. September 1918

Eine Arbeiterin aus Rheydt wurde in Solingen von einem Soldaten bestohlen.

   Solingen. Ein gemeiner Streich. Auf der Fahrt nach
Solingen, wo sie in einer Fabrik Beschäftigung annehmen wollte,
lernte eine Arbeiterin aus Rheydt einen Soldaten kennen, der sich er-
bot, ihr den Weg zur Fabrik zu zeigen. Das tat der Mann auch, da-
bei benutzte er aber, als das Mädchen mit dem Pförtner verhandelte,
die Gelegenheit, den Schließkorb und ein Paket der Arbeiterin zu
stehlen und schleunigst damit zu verschwinden. Die beiden Gepäck-
stücke enthielten die sämtlichen Kleidungsstücke des Mädchens. Glück-
licherweise gelang es der Polizei, den gemeinen Dieb in der Person
des Landsturmmannes B. aus der Kohlfuhrt zu ermitteln und ihm
die Sachen wieder abzunehmen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.