13. November 1914

BAST_13_11_1914_B

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 13. November 1914

Gruß an die aktuell eingezogenen Solinger Landwehrmänner, darunter wieder viele Sozialdemokraten

              Solinger Landwehrleute.
   Heute gehen wieder eine Anzahl Landwehrleute aus
unserer Stadt zur Fahne. Von den etwa 700 Mann, die an
gesetzt waren, verlassen zunächst 250 die Heimat, um ihrer
Wehrpflicht zu entsprechen. Das harte Gebot der Pflicht ist
nun auch an diese Mitbürger herangetreten. Die heißen
Wünsche nicht nur ihrer Ungehörigen, fordern auch der ge-
samten Solinger Einwohnerschaft begleiten sie auf ihrem Wege
ins Feld.
   Es sind eine große Anzahl Parteigenossen unter ihnen,
die die gewaltige Armee der im Felde stehenden Sozialdemo-
kraten vermehren werden. Wir wissen, daß sie ihre Pflicht
tun werden, ohne zu vergessen, was sie waren und ohne den
Kontakt mit der heimischen Partei zu verlieren.
   Auch mehrere Beamte von der Polizei müssen ins Feld.
   Wir rufen allen ein herzliches Lebewohl zu. Wir hoffen,
sie nach dem Ende dieses schrecklich Krieges gesund und wohl-
behalten wieder in unserer Mitte begrüßen zu können!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.