6. September 1918

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 6. September 1918

Die Solinger sollen sich, wegen des im Winter zu erwartendem Petroleummangels, rechtzeitig mit Beleuchtungsalternativen eindecken.

   Solingen. Die Petroleumknappheit wird in
diesem Winter noch größer sein als in den Vorjahren. Wie
unserer Stadtverwaltung mitgeteilt wurde, sind infolge des
steigenden Bedarfs der Heeres- und Marineverwaltung nur
ganz geringe Zuweisungen für Beleuchtungszwecke zu erwarten.
Zwar sollen noch geringe Mengen Kerzen und Karbid
zur Verfügung gestellt werden, alle diese Beleuchtungsmittel
werden aber kaum ausreichen, um wenigstens diejenigen Bürger
einigermaßen versorgen zu können, die überhaupt kein Gas
und keine Elektrizität zur Verfügung haben. Darüber hinaus
wird niemand auf Petroleum rechnen können. Wer also jetzt
noch Gelegenheit hat, Anschluß an die städtischen Lichtleitungen
zu bekommen, mache davon Gebrauch. Die Petroleumabgabe
wird auch in diesem Winter durch Karten und Kundenlisten
geregelt werden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.