4. Dezember 1918

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 04. Dezember 1918

Verlängerung der Lieferungsfrist für Wintersaatgetreide durch den Staatssekretär des Kriegsernährungsamtes

Verlängerung
der Lieferungsfrist für Wintersaatgetreide.

Nach § 10, Absatz 1, der Verordnung über den Verkehr
mit Getreide p[erge] p[erge] aus der Ernte 1918 zu Saatzwecken
vom 27. 6. 1918 durfte die Lieferung von Winter-
getreide zu Saatzwecken nur bis zum 15. November
d[e]s J[ahre]s erfolgen. Da jedoch bei dem allgemeinen

Arbeitermangel in der Landwirtschaft und den großen
Störungen, welche die Massenerkrankungen durch Grippe
hervorgerufen haben, die Herbstbestellung vielfach nicht
rechtzeitig beendet werden konnte, hat der Herr Staats-
sekretär des Kriegsernährungsamts die Frist, innerhalb
welcher die Lieferung von Wintergetreide zu Saat-
zwecken erfolgen darf, bis zum 15. Dezember d[e]s J[ahre]s
verlängert.
Schleiden, den 29. November 1918.
Der Vorsitzende des Kreisausschusses.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.