30. November 1918

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 30. November 1918

Erinnerung an die Ausstellung von Entlassungsbescheinigungen an alle die diesen noch nicht im Besitz haben

Vermischtes.
Schleiden, 28. Nov[ember]. (Wichtig für alle männ-
lichen Personen, die am 2. August 1914 das 45.
Lebensjahr noch nicht erreicht hatten.) Um nachträglich
keinerlei Schwierigkeiten zu haben, ist es dringend
erforderlich, daß jeder, welcher noch nicht eine Ent-

lassungsbescheinigung besitzt, in welcher ausdrücklich
betont wird, daß er infolge Demobilmachung „vom
Heeresdienst entlassen“ ist, sich sofort eine solche Ent-
lassungsbescheinigung vom zuständigen Bezirkskommando
ausstellen läßt. Das gilt auch für alle jene am 2.
August 1914 noch militärpflichtigen Personen, die
zu keinerlei Heeresdienst eingezogen aber durch ihre
Tätigkeit zurückgestellt waren. Die Befolgung
dieser Verordnung ist von größter Wichtigkeit für jede
männliche Person im wehrpflichtigen Alter, ganz be-
sonders in dem demnächst zu besetzenden Gebiete.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.