19. August 1918

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 19. August 1918

Opernsänger Max Roth gab in Solingen sein Abschiedskonzert.

   Solingen. Das Abschiedskonzert von Max Roth.
Wie nicht anders zu erwarten, war der Kaisersaal am Samstag-
abend bis zum letzten Plätzchen gefüllt, ein Zeichen dafür, welche
Beliebtheit sich Herr Max Roth durch sein wirkliches Können er-
worben hat. Wir haben schon bei früheren Anlässen über die guten
Stimmittel, das gewaltige und melodische Organ, worüber
unser Landsmann verfügt, uns ausgelassen und wollen heute nur
sagen, daß uns auch am Samstagabend der Künstler Roth voll be-
friedigte. Das Publikum hat denn auch bei den einzelnen Gesangs-
vorträgen mit seinem Beifall nicht gekargt, und es galt dies nicht
allein dem Landsmann, sondern ganz besonders dem Künstler Max
Roth. Herr Roth folgt mit einem Rufe an die Breslauer Oper, und
wir wünschen ihm dort den gleichen Erfolg als Opernsänger, den er
in den Mauern seiner Vaterstadt in der Hauptsache als Konzert-
sänger errungen hat. Auch der übrige Teil des Programms, das
recht glücklich zusammengestellt war, darf als wohlgelungen be-
zeichnet werden, so daß in jeder Hinsicht von einem vollen Erfolg
auch für die Veranstalter gesprochen werden kann. Für das Audi-
torium ein Kunstgenuß, wie er nur selten geboten wird.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.