17. August 1918

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 17. August 1918

Die Brotpreise werden im Landkreis Solingen nicht so stark angehoben wie befürchtet.

                                 Die neuen Brotpreise,
die nächste Woche für den Landkreis Solingen in Kraft treten,
konnten noch etwas niedriger gehalten werden, als zunächst an-
zunehmen war. Der Schwarzbrotpreis erhöht sich auf
94 Pfennig für 4 Pfund, gegen bisher 80 Pf[enni]g, der Kriegs-
brotpreis auf 75 Pf[enni]g für 3 Pfund (bisher 65 Pf[enni]g), der
Preis für Grau- und Weißbrot (2 Pfund) auf 62 Pf[enni]g
(hier tritt also, wie wir schon sagten, nur eine geringe Er-
höhung, um 2 Pfennig, ein). Auch der Kleinverkaufs-
mehlpreis hat eine Erhöhung erfahren, 350 Gr[amm] gewöhn-
liches Weizenmehl sollen im Landkreise 28 Pf[enni]g kosten, 350 Gr[amm]
Roggenmehl 26 Pf[enni]g – Für den Stadtkreis Solingen werden
die Preise noch festgesetzt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.