26. Oktober 1914

1914 10 26-1

Stadtarchiv Hilden, Rheinisches Volksblatt vom 26. Oktober 1914

Wohltätigkeitskonzert und Spenden zugunsten der Hildener Volksküchen.

Hilden, 26. Oktober.
Hilfsbereitschaft.
Zu dem jüngst an dieser Stelle veröffentlichten Ergebnis der Sammlung, welche das landwirtschaftliche Kasino bei seinen Mitgliedern veranstaltet hat, ist noch zu bemerken, daß das angegeben Resultat nur den Anteil darstellt, welcher der Volksküche zugeteilt worden ist. Die beiden Lazarette wurden durch eine Spende in mindestens gleicher Höhe bedacht und steilt sich das Gesamtergebnis der Sammlung wie folgt: 263 Zentner Kartoffeln, 6 einzelne Fuhren verschiedener Gemüse, wie Kappus, Savoyen und roten Kappus usw., 15 Zentner Möhren, 12 Zentner Steckrüben, 10 Zentner Sauerkraut, außerdem noch 260 Mark in bar. Unter den Spendern befinden sich auch einige hiesige Landwirte, welche dem Landwirtschaftlichen Kasino als Mitglied nicht angehören. Das am 18. Oktober im „Reichshof“ abgehaltene Wohltätigkeitskonzert hat einen Reinertrag von 500 M. ergeben. Dieser Betrag wurde der hiesigen Ortsgruppe des Vaterländischen Frauenvereins überwiesen.
Am kommenden Sonnabend veranstaltet das Kartell der Freien Gewerkschaften im Saale des Restaurants von Fr. Pestka ein Wohltätigkeitskonzert, dessen Reinertrag der am 1. November ins Leben tretenden „Allgemeinen Volksküche, geleitet von Hildener Damen“ überwiesen wird. An dem Konzert wirken mit die Herren: Opernsänger Waschow vom Düsseldorfer Stadttheater, Max Caspars-Hilden (Geige) sowie der Arbeitergesangverein „Zukunft“-Ohligs.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Stadtarchiv Hilden (2014, 26. Oktober). 26. Oktober 1914. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 28. Februar 2024, von https://doi.org/10.58079/cmck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.