20. November 1918

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 20. November 1918

Antwort auf die Frage zur Verpflegung des Heeres bei der Rückkehr

– Auf eine an die Oberste Heeresleitung und den
Reichskanzler gerichtete dringende Anfrage, betreffend
die Verpflegung des Feldheeres auf dem Rückmarsch.
ging vom Generalintendanten des Feldheeres folgende

Drahtantwort ein: Die Verpflegung des Feldheeres
auf dem Rückmarsch erfolgt durch besonders nachge-
schobene oder bereitzulegende Bestände und ohne In-
anspruchnahme der Vorräte der heimischen Bevölke-
rung, Voraussetzung für die Verwirklichung der hier-
für getroffenen Vorkehrungen ist die bereitwillige Mit-
arbeit der Heimat bei Beförderung, Bereitlegung und
Bewachung dieser Vorräte. Jedem der hierzu nach
Kräften mithilft, wird das Vaterland Dank wissen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.