20. November 1918

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 20. November 1918

Erinnerung an den Bestand der Lebensmittelgesetze und der Abgabepflicht der Landwirte

– (An die rheinischen Landwirte!) In ländlichen
Kreisen ist die Meinung verbreitet, daß das bisherige
Ernährungssystem aufgehoben sei. Diese Annahme
ist irrig. Alle Gesetze, Verfügungen und Verordnungen,
die die Ernährungsfrage betreffen, sind in kraft ge-
blieben. Es haben also die Landwirte auch ihre Ab-

lieferungspflichten zu erfüllen wie bisher. Alle Be-
hörden müssen sich die Durchführung der Ernährungs-
maßnahmen eifrig angelegen sein lassen, und rechnen
dabei auf die ständige Mitarbeit der Landwirte. Es
steht jetzt alles auf dem Spiel. Werden die Groß-
städte und Industriegemeinden nicht ausreichend mit
Lebensmitteln versorgt, so sind Unruhen die Folge,
und das bedeutet, daß wir alle in Stadt und Land
unabsehbarem Unglück entgegentreiben. Deshalb,
rheinische Landwirte, erfüllt gemeinsam mit den Ar-
beitern und Soldatenräten und den Behörden Eure
Pflicht.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.