20. November 1918

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 20. November 1918

Informationen über die Kriegsbeschädigtenfürsorge und deren Hilfestellungen

– (Kriegsbeschädigte und Heilverfahren.) So
mancher Kriegsbeschädigte scheidet aus dem Heeres-
dienst aus, krank und elend; eine weitere Lazarett-
behandlung hatte nicht den erwarteten Erfolg; die
ihm zuerkannte Rente ist bescheiden und unzureichend.
Jetzt steht er dem rauhen Leben gegenüber und soll

wieder hinein in des Tages Unrast, hinein in die
Werkstätte; er hat Sorge, ob er mit seiner an-
gegriffenen Gesundheit den Kampf ums tägliche Brot
aufnehmen kann. Da ist es die Kriegsbeschädigten-
fürsorge, die ratend und helfend ihm beisteht. Durch
die großzügige, über das ganze Reich und darüber
hinaus sich erstreckende Organisation der Abteilung
Bäder- und Anstaltsfürsorge des Zentralkomitees vom
Roten Kreuz ist die Kriegsbeschädigtenfürsorge in der
Lage, ihre Pflegebefohlenen in den bestgeeigneten Heil-
stätten unterzubringen. Durch besondere Abmachungen
wurden Vergünstigungen erwirkt für den Bezug und
Gebrauch der Heilmittel, für ärztliche Behandlung
und für Unterkunft und Verpflegung. Erachtet nun
der Arzt die Unterbringung eines Kriegsbeschädigten
in einer Heilstätte als für die Genesung notwendig,
so wendet sich der Kriegsbeschädigte am besten an
seine zuständige Fürsorgestelle. Diese läßt kein
Mittel unversucht, um diese Kur zu ermöglichen.
Wenn nötig, übernimmt sie selbst einen Teil oder
auch in besonders bedürftigen Fällen die ganzen
Kosten. So ist es durch einträchtiges Zusammen-
wirken der Kriegsbeschädigtenfürsorge mit dem roten
Kreuz bis jetzt gelungen, schon vielen Kriegsbeschädigten
Heilkuren zu vermitteln und sie wiederstandsfähig [sic!] für
die Mühen des Alltags zu machen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.