5. August 1918

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 5. August 1918

Anmerkungen zur Lebensmittelversorgung in Wald.

   Wald. Kein übereiltes Einkaufen von Ein-
machweißkohl. Das Nahrungsamt warnt davor, jetzt
größere Mengen von Weißkohl zu kaufen, da die Preise augen-
blicklich noch sehr hoch sind, die Stadt aber durch Anbauver-
träge in kurzer Zeit in der Lage sein wird, große Mengen von
Herbstweißkohl zu billigen Preisen zum Verkauf zu bringen. –
Der Verbrauchszucker für Monat August wird
jetzt ausgegeben. Auf den Kopf der Bevölkerung entfallen
750 Gramm. – Die Gutscheine für die zweite Rate
Einmachzucker werden von Mittwoch bis Samstag im
Huppertsschen Lokale ausgegeben. Ueber die näheren Bestim-
mungen der Ausgabe unterrichtet die Bekanntmachung in dieser
Ausgabe der Zeitung. – 100 Gramm Käse werden am
Dienstag für Heimarbeiter der Rüstungsindustrie ausge-
geben und zwar zum Preise von 66 Pf[enni]g.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.