27. Juli 1918

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 27. Juli 1918

Die Stadt Wald bietet Knochenbrühextrakt als Ersatz für Fett an

   Wald. Durch die Einschränkung des Fett-
verbrauchs in der Küche ist es für die Hausfrauen sehr
schwierig, die Speise herzustellen, ohne daß die Verdaulichkeit
und der Wohlgeschmack darunter leiden. Darum müssen wir
eben den Nährstoff Fett auf andere Weise dem Körper zuzu-
führen suchen, und es gilt, das Fehlen der Fettportion so wenig
als möglich fühlbar zu machen. Zu diesem Zweck bietet die
Stadt Wald Knochenbrühextrakt in Dosen an, der uns vollen
Ersatz für Fleisch und Fett gewährt und sich zum Kochen von
allen Gemüsen, Suppen, Kartoffelgerichten usw. eignet. Es
handelt sich um gute Ware, und kann allen Hausfrauen als
Streckung der Fleisch- und Fettportionen nur dringend emp-
fohlen werden. Die Gebrauchsanleitung ist kurz folgende:
Der Extrakt muß bei der Zubereitung richtig mit verkocht
werden. Die Nachwürzung muß je nach Geschmack geschehen.
Zu haben ist der Extrakt in allen Geschäften. Auch Nährhefe
dient als Ersatz für Fett und kann den Speisen ebenfalls zur
Kräftigung zugesetzt werden, die dann dadurch an Nährwert
und Schmackhaftigkeit sehr gewinnen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.