24. Juli 1918

Stadtarchiv Troisdorf, „Grundstücksverkehr“ 1911-1918, B 164, Bl. 536-537

Hermann Wolff bedankt sich beim Sieglarer Bürgermeister Johann Lindlau für den Plan und fragt ferner nach, ob dieser immer noch am Marktplatzgrundstück interessiert ist. Auf dem Platz soll ein neues Schulhaus gebaut werden.

Elberfeld d.[en] 24. Juli 1[918]

Sehr geehrter Herr Bürgermeister!     [Eingangsstempel]

Mit Ihrem Geehrten vom 12. ds.
erhielt ich den Plan über unser Grundstück
am Marktplatz und danke Ihnen bestens für
Ihre gefl. Nachrichten. Es wäre mir auch lieber
gewesen, diese Angelegenheit mit Ihnen
persönlich besprechen zu können, leider bin
ich aber den größten Theil dieses Jahres
im Krankenhaus gewesen und liege noch jetzt
dort. Die Besprechung über den geplanten neuen
Weg wird sich also noch hinziehen. Wir sind
tüchtig mit dem Verkauf von Parzellen beschäf-
tigt und komme ich heute auf ein Gespräch
zurück, das wir vor dem Kriege über den
Neubau eines Schulhauses am Marktplatz
hatten. Hierfür hatten Sie einen Platz
links oben in der Ecke in Aussicht genommen,
da ich nun schon alle Plätze fast um den
Marktplatz herum verkaufen kann, frage ich
bei Ihnen an, ob Sie noch auf den Platz
reflectieren und wie groß derselbe sein müßte.
Ich würde, um Ihnen und der Gemeinde entgegen
zu kommen, den Platz für Sie reservieren,

[14 – 5]

auch wenn Ihnen die sofortige Bezahlung jetzt
nicht passen würde. Indem ich bitte, mir baldigst
eine Nachricht hierüber zukommen zu lassen.
begrüße ich Sie hochachtungsvoll

Ihr ergebener
Hermann Wolff


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.