16. August 1918

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 16. August 1918 

Das Ergebnis der Ludendorff-Spende für den Siegkreis wird detailliert dargestellt.

Amtliche Bekanntmachungen.
Ludendorff-Spende
für Kriegsbeschädigte.
Das Ergebnis der Ludendorff-Spende im
Siegkreise stellte sich am 10. August auf
595 307,03 Mark.
Die Bürgermeistereien des Siegkreises sind
wie folgt an diesem Betrage beteiligt:

  1. Eitorf                                                  16808,03         Mk.
  2. Hennef                                               11681,92          ,,
  3. Herchen                                             15314,00          ,,
  4. Honnef                                               28205,00          ,,
  5. Königswinter                                       8059,31          ,,
  6. Lauthausen                                         5357,65          ,,
  7. Lohmar                                                4900,48          ,,
  8. Menden                                               5386,50           ,,
  9. Much                                                  10040,35          ,,
  10. Neunkirchen                                        5444,27          ,,
  11. Niederkassel                                       8088,60          ,,
  12. Oberkassel                                         67111,28         ,,
  13. Oberpleis                                           10698,15          ,,
  14. Ruppichteroth                                     6804,00          ,,
  15. Siegburg                                            50521,20          ,,
  16. Sieglar                                                 7991,61           ,,
  17. Troisdorf                                             3242,40           ,,
  18. Uckerath                                             4485,30           ,,
  19. Wahlscheid                                         1653,25          ,,

Hinzu tritt noch das Ergebnis der Sammlun-
gen in den nachstehenden großindustriellen Betrieben:

  1. Faconeisen-Walzwerk L. Mann-
    staedt & Cie A.-G., Troisdorf             8439,00           Mk.
  2. Rheinisch-Westfälische Spreng-
    Stoff A.-G., Troisdorf                        20790,75          ,,
  3. Kgl. Feuerwerks-Labora-
    torium, Siegburg                              10781,78           ,,
  4. Kgl. Geschoßfabrik, Siegburg           3502,20          ,,

Dieses Ergebnis bezeugt, daß mein Aufruf an
die Bewohner des Siegkreises nicht ungehört ver-
hallt ist, und daß alle Kreise dazu beigetragen
haben, den Dank der Heimat an die Kriegsbe-
schädigten in etwa abzutragen. Ich benutze diese
Gelegenheit, nochmals sowohl allen Spendern als
auch denjenigen Damen und Herren, die zum Ge-
lingen der Sammlung beigetragen haben, verbind-
lichst zu danken. Gleichzeitig mache ich darauf
aufmerksam, daß weitere Gaben unter der Bezeich-
nung „Ludendorff-Spende“ bei der Kreissparkasse
des Siegkreises (Postscheck-Konto Köln 12434) gern
entgegengenommen werden.
  Siegburg, den 12. August 1918.
Der Kreisausschuß für die Ludendorffspende.
gez. Strahl,
Königlicher Landrat.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.