13. Juni 1918

Alle Scans zum Antrag Otten

Stadtarchiv Troisdorf, „Orden und Ehrungen“ 1896-1932, B 67, Bl. 130-132

Der Sieglarer Bürgermeister Johann Lindlau beantragt beim Landrat die Ehrung des Pfarrers Wilhelm Otten in Bergheim mit dem Roten-Adler Orden IV. Klasse. Anlass ist das 25-jährige Dienstjubiläum des Pfarrers im September 1918.

Antrag
auf Verleihung des Roten Adler-Ordens
IV. Klasse an den katholischen Pfarrer
und Dechant Wilhelm Otten in Bergheim
an der Sieg.

No. 1854

An
den Herrn Landrat
zu
Siegburg.

[1 – 4]


1 Name

Otten
Wilhelm

2 Stand

katholischer
Pfarrer und
Dechant
des Dekanates
Siegburg.

3
a. Wohnort
b. Kreis
c. Reg.-Bez.

a. Bergheim
b.) Siegkreis
c.) Cöln

4 Lebens
Alter

geb. 25.4.

1848
= 70 Jahre

4 Dienst
Jahre

Zum Priester
geweiht
am
23.8.1874 =
44 Jahre

5 Datum
der letz-
ten Be-
förde-
rung

Pfarrer
von
Bergheim
(Sieg)
seit 16.8.191
16.8.1893 =

25 Jahre

6 Ob, und welche Preu-
ßische Ehrenzeichen
der Vorgeschlagene
schon besitzt

Verdienst-
kreuz
für Kriegs-
hilfe

7 Ob, und welche Preu-
ßische Ehrenzeichen
der Vorgeschlagene
seit wann

1917

8 Äußerer An-
laß zu dem
Antrage.

Feier des 25
jähr. Jubiläums
als Pfarrer
von Bergheim
(Sieg) am
15.9.1918.

9 Begründung des
Antrages

Otten hat in seiner 44 jährigen
Tätigkeit als Seelsorger
überaus segensreich ge-
wirkt. Besonders in seinem
dreizehnjährigen
geistlichen Amte als
Dechant hat er sich immer
durch seinen großen
Patriotismus und durch
seine stets offen be-
kannte treue An-
hänglichkeit an König
und Vaterland in
besonders hervorragender
Weise ausgezeichnet.
In dieser Beziehung war
er seinen Amtsgenossen
ein leuchtendes Vorbild.
Ganz besonders im
Kriege hat er durch seine
rastlose Aufklärung
in der Kirche und in
den Orten seines Bezirks
und weit darüber hinaus
unausgesetzt die öffentliche
Stimmung zum Besten
des Vaterlandes wohl-
tuend beeinflußt und
kräftig gestärkt. Er hat
auf diesem Gebiete ganz
Hervorragendes geleistet.

10 Bemer-
kungen

Aufgestellt
Sieglar, den 13. Juni 1918.
Der Bürgermeister
L[indlau]


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.