7. August 1918

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 7. August 1918 

Die tödliche Krankheit Ruhr muss weiter bekämpft werden. Dazu sind neue Maßnahmen erlassen worden.

   –  Neue Maßnahmen zur Bekämpfung der
Ruhr. Zur Bekämpfung der Ruhr hat der
preußische Minister des Innern neue Maß-
nahmen in einer Verfügung an die Regie-
rungspräsidenten angeordnet. Sie sind durch
wärmere Jahreszeit bedingt. Im vorigen
Jahre wurde eine gemeinverständliche Beleh-
rung darüber ausgearbeitet. Diese soll in
öffentlichen Anstalten, Volksspeisehäusern, Fa-
brikräumen, Krankenkassenräumen ausgehängt
und sonst verbreitet werden. In öffentlichen
und sonstigen Anstalten, die vielen Personen
zugänglich sind, in Schulen, Fabriken usw.
sollen der Griff am Wasserzug und die Tür-
klinken mit Werg oder Stofflappen umwickelt
werden, die dauernd mit Sublimatlösung feucht-
zuhalten sind. Es sollen dort auch Schüsseln
mit Sublimatlosung aufgestellt werden, damit
die Besucher die Hände darin abspülen können.


OpenEdition schlägt Ihnen vor, diesen Beitrag wie folgt zu zitieren:
Stadtarchiv Troisdorf (7. August 2018). 7. August 1918. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 16. Juli 2024 von https://doi.org/10.58079/cud5


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.