28. Dezember 1918

Stadtarchiv Düsseldorf, „Tagebuch Willy Spatz“ 1914-1919. 0-1-23-61.0000

Willy Spatz (1861-1931) war Professor an der Kunstakademie Düsseldorf.

Samstag, den 28. Dezember.

Die Krisis in Berlin dauert noch an – noch ist keine Mitteilung darüber da, ob die jetzige Regierung gestürzt sei oder sich noch hält. Wie ich gestern hörte soll auch unsere Akademie gestürzt werden. Es heißt ein ehemaliger jüdischer Getreidehändler (FL…), der kurz vor dem Kriege eine übermoderne Kunsthandlung mit vorwiegend Arbeiten französischer Kubisten, Expressionisten

und Plusquamperfektisten auftat, diesen Kunstsalon bei Ausbruch des Krieges schloß, habe sich mit dem Arbeiter- und Soldaten-Rat in Verbindung gesetzt, um unsere Akademie zu sprengen. Jetzt ist ja so vieles möglich, warum auch das nicht? – Ein weiterer öffentlicher Angriff findet sich im Lokal-Anzeiger (von Thalheimer), verfaßt von Maler Fritz Westendorp. Diese Angriffe gegen die Akademie werden nicht vereinzelt bleiben. –


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.