18. Mai 1918

Stadtarchiv Troisdorf, „Stromversorgung“ 1917-1928, B 150, Bl. 4

Das Bürgermeisteramt Sieglar antwortet dem Elektrizitätswerk Berggeist, dass die Installation der Lampen in der Seuchenbaracke sehr schnell geschehen musste, da verwundete Soldaten dort untergebracht werden sollten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.