3. Juli 1918

Archiv des Landschaftsverbandes Rheinland (ALVR), Bestand 850 – LVR-Klinik Bedburg-Hau – Statistische Erhebungen, Nr. 23009.

Das preußische Innenministerium bat die Oberpräsidenten der preußischen Provinzen, um eine Auflistung der Aufnahmezahlen der auf Grund von Alkoholsucht behandelten Personen in den Provinzial-Heil- und Pflegeanstalten. Auslöser war, dass dem Landeshauptmann der Provinz Schlesien aufgefallen war, dass durch die Kriegswirtschaft ausgelöste Rationierung von Alkohol dazu geführt hatte, dass die Aufnahmezahlen in Schlesien zurückgegangen waren.
Der Oberpräsident bat daraufhin den Landeshauptmann Ludwig von Renvers, von allen Heil- und Pflegeanstalten, die Alkoholkranke aufnahmen, die entsprechenden Informationen einzuholen und an das preußische Innenministerium zu senden.
 
Transkription des handschriftlichen Schreibens:
[Seite 4 unten]
An den Herrn Landeshauptmann D[üsseldorf]
In der Anlage überreiche ich die Nachweisung über den erweiterten Rückgang an alkoholischen Geistesstörungen
[Paraphe]


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.