5. Juni 1918

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 05. Juni 1918

Information des Caritasverbandes Schleiden für die Unterbringung der Stadtkinder

Vertretung des Caritas-Verbandes, Schleiden.
Mitteilung.
1. Am 1. Tage eines jeden Monates erbitten wir eine
quittierte Rechnung, in welcher anzugeben sind die Zahl der
Pflegestellen und der Pflegetage. Bei Auslagen an Arzt, Apotheke,
bei Reparaturen und Anschaffungen muß der Name des Kindes
sowie dessen Wohnung in Crefeld genau angegeben werden.
2. Die Herren Pfarrer, welche Ausweise für Stadtkinder

zu viel erhalten haben, wollen dieselben an uns einsenden.
3. Kinder, welche abgereist sind, müssen hier abgemeldet
werden. Da es vielfach vorgekommen ist, daß Kinder unrichtige
Angaben über Kost, Behandlung und d[er]gl[eichen]. gemacht haben, wäre
es zweckmäßig, den Grund der Abreise nach hier zu berichten.
4, Für die Pfarrei Schleiden können die Pflegegelder bei
Frau Apotheker Schlink, Sonntag, den 9. Juni, vormittags
11 Uhr, entgegengenommen werden.
Schleiden, den 31. Mai 1918
Peters.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.