29. Mai 1918

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 29. Mai 1918

Ludendorff-Spende für Kriegsbeschädigte im Kreis Schleiden

Vermischtes.
Schleiden, 27. Mai. Die erste Juni-Woche
gehört den Kriegsbeschädigten. Die Parole dieser
sieben Tage heißt Ludendorff-Spende! Es ist
eine Dankeswoche. Dank sei ihren, die ruhmreich
heimkehrten, Dank ihnen, die uns ihre Gesundheit
opferten! Nicht aus Mitleid geben wir, denn sie
wollen und brauchen unser Mitleid nicht, sondern aus
dem bewegtesten Dankesgefühl für ihre großen Gaben,
die wir ihnen nur schlecht ersetzen können. Wir wollen
ihnen zu neuer Gesundheit verhelfen, zu neuer Taten-
lust wir wollen sie ihren Familien wieder zurückgeben,
wollen ihnen zeigen, wie die Heimat für ihre besten
Söhne sorgt. Keiner wird kargen, keiner wird zögern,

jedes Opfer, sei’s auch noch so gering, muß gebracht
werden. Jeder muß das erhebende Bewußtsein haben:
Auch Du hast dazu geholfen, daß unsere besten Söhne
wieder Glück und Heim, Arbeit und Lebenslust fanden!
Jeder! Darum kein Zögern, kein Bedenken, helft der
Ludendorff Spende und sagt so den Männern, die ihr
Bestes verloren haben, euren schlichten Dank. Und
helft schnell, schnell, heute noch!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.