25. Mai 1918

Stadtarchiv Troisdorf, „Schulchronik Viktoriastraße“ 1874-1950, A 973, S. 105

Die Abgabebereitschaft lässt aus unterschiedlichen Gründen nach.

25. Mai: Bericht betr. Knochensammlung:
Die Knochensammlung hies. evang. Schule ergab etwa
5 kg. Viele Familien wollen die Knochen nicht abgeben.
betr. 8. Kriegsanleihe:
Wie bei den vorhergegangenen Kriegsanleihen wurden
auch jetzt die Kinder eingehend belehrt und zu Zeichnungen,
Kleinzeichnungen und ganze Stücke, ermuntert. Das
Ergebnis war:   Kl. I.     126 M
                         Kl. II.     244 M
                              III.    194 „
                              IV.   1883
                              S.    2367 „ . Die Werbetätigkeit der
Lehrpersonen außerhalb der Schule geschah durch Belehrung
und Ermunterung, sowie durch Verteilung von Flugblättern.
Greifbare Erfolge dabei zu erzielen ist in hiesigem Orte
sehr schwierig, da die meisten Einwohner in irgendeiner
Weise mit der hies. Munitionsindustrie zusammenhängen
und dort ihre Zeichnungen anbringen müssen. —————–


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.