2. Juni 1918

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 2. Juni 1918

Ein Schwindler verkauft zur Tarnung Wunderapparate- diese enthalten jedoch Speck.

    –  Der geheimnisvolle Magnetapparat. Einen
„garantiert wirksamen“ Magnetapparat pries ein
„Erfinder“ zahlungsfähigen Leuten für 300 Mark
Dieser Geheimapparat wurde als „Durch-
halte-Magnet“ bezeichnet und sollte seinen Besitzer
in den Stand setzen, die Beschwernisse der Lebens-
mittelversorgung mit Leichtigkeit zu ertragen. Der
Apparat sollte unter Nachnahme versandt werden,
doch war dem Empfänger die Rücknahme im nicht-
zusagenden Falle garantiert. Ein Maschinen-
fabrikant bestellte nun den Apparat und prompt
traf auch ein Paket mit der Aufschrift: „Inhalt
ein Magnetapparat“ ein. Der Fabrikant gab
merkwürdigerweise das Wunderwerk nicht zurück,
denn es „sagte ihm zu“. Es bestand nämlich aus –
zehn Pfund Thüringer Speck! Der Wundermagnet
hat aber die Aufmerksamkeit der Kriminalbehörden
auf sich gezogen, die dem erfindungsreichen Thü-
ringer bereits auf der Spur sind.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Stadtarchiv Troisdorf (2018, 2. Juni). 2. Juni 1918. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 21. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/cu2q

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.