1. November 1914

19141101_Jugendwehr

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 1. November 1914

Jugendwehren erleben einen Aufschwung während der Kriegszeit. Die freiwillige vormilitärische Erziehung und Ausbildung der männlichen Jugend stand bei der Organisation im Vordergrund, nicht die hier gepriesene Pflege der Jugend. Die im Kaiserreich gegründeten Jugendwehren konnten sich auf Dauer nicht etablieren.

                            Jugendwehren.
                  Herr Direktor Carl Mannstaedt aus Trois-
dorf, der sich in der Jugendpflege schon sehr große
Verdienste erworben, ließ heute dem Kreisleiter
des Bundes Jung Deutschland, Herrn Turnlehrer
Schumacher, 50 Mark zur Anschaffung von Zelten
und Spaten für die hiesige Jugendwehr über-
wiesen.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Stadtarchiv Troisdorf (2014, 1. November). 1. November 1914. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 25. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/cm9g

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.