15. Mai 1918

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 15. Mai 1918

Der deutsche Hachiko

– (Ein treuer Begleiter.) Auf dem Bahnsteig in
Hagen konnte man beim Wegtragen der Verwundeten
aus einem Lazarettzug beobachten, wie ein kleiner
Dackel sich zu seinem Herrn, der auf einer Tragbahre
lag, setzte. Das treue Tier hatte alle Gefahren des
Weltkrieges seit 1914 miterlebt und im heftigsten Ge-
wehr und Granatfeuer ausgehalten. Um es gegen
Gasangriffe zu schützen, hatte man ihm auch eine
Gasmaske angefertigt, die er getragen hat. Nun be-
gleitet er seinen Herrn auch mit ins Lazarett.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.