8. Mai 1918

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 08. Mai 1918

Antrittsrede des neuern Oberpräsidenten der Rheinprovinz Joseph von Groote

Koblenz, 1. Mai. Der neue Oberpräsident von
Groote erläßt folgende Bekanntmachung: Durch die
Gnade Seiner Majestät des Kaisers und Königs an
die Spitze der Verwaltung meiner teuern Heimat-
provinz berufen, drängt es mich, beim Antritt meines
Amtes meine rheinischen Mitbürger in Stadt und
Land von Herzen zu begrüßen. Zahlreiche und große
Aufgaben gilt es der Lösung entgegenzuführen; doppelt
groß in der schweren Zeit des Weltkrieges und in
der beginnenden Friedenszeit, die wir zuversichtlich

bald erhoffen. Das leuchtende Beispiel der hervor-
ragenden Männer vor Augen, die vor mir an dieser
Stelle standen, gehe ich ans Werk, bereit, meine
ganze Kraft einzusetzen und fest vertrauend auf die
stets bewährte hingebende Mitarbeit der Rheinländer
im Dienste des Vaterlandes. Gott schütze unsere
schöne Rheinprovinz! v[on] Groote, Oberpräsident.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.