29. März 1918

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 29. März 1918

Gedanken zum stillen Feiertag 1918

   –  oc. Karfreitagsgedanken 1918. Karfrei-
tag, der heilige Festtag der christlichen Kirche,
ist wieder einmal herangenaht. Aber wie seine
Vorgänger in den letzten drei Jahren muß
auch diesmal der Tag von Golgatha im Waf-
fenlärm des Weltkrieges begangen werden.
Wohl wird der Pfarrer auf der Kanzel es nicht
versäumen, von der tiefen und wahren Trauer
zu sprechen, die das echte Christenherz beim
Hinblick auf den Gekreuzigten ergreift. Aber
durch diese ergreifenden Ausführungen hin-
durch horcht das Ohr unserer auf die härteste
Gegenwart eingestellten Menschheit nach drau-
ßen. Die feierliche Stimmung des Karfreitags
wird leider beeinflußt und durchdrungen von
den Begleiterscheinungen, die das menschenmor-
dende Treiben draußen in der Welt zeitigt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.