29. Januar 1915

29JanStadtverordneten

Stadtarchiv Goch, Bestand Völcker-Janssen, Niederrheinisches Volksblatt, Gocher Zeitung, vom 29.1.1915, Lokalseite.

Der Rat der Stadt Goch stellt einen hohen Geldbetrag zur Anschaffung von Lebensmitteln zur Verfügung. Die Stadt erhält eine Garnison 

Die Stadtverordnetenversammlung stellte in geheimer Sitzung, wie uns amtlich mitgeteilt wird, dem Bürgermeister 50 000 Mark zu Anschaffung von Schweinefleisch-Dauerware zur Verfügung. Wie wir hören, sind seitens der Stadt bereits 27 000 Pfund Speck, Schinken usw. angekauft worden. – Ferner machte der Bürgermeister in der gleichen Sitzung auch Mitteilung über den Stand der Verhandlungen mit dem Generalkommando zwecks Belegung der Stadt Goch mit einem Bataillon Soldaten. Hiernach bestehen gute Aussichten, dass wir demnächst Militär nach hier bekommen. – Der Bürgermeister gab dann noch dem Wunsche Ausdruck, dass das Beflaggen der Häuser bei patriotischen Anlässen in den Reichs- oder Landesfarben erfolge.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Stadtarchiv Goch (2015, 29. Januar). 29. Januar 1915. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 23. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/cm99

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.