21. Januar 1915

21JanGedicht

Stadtarchiv Goch, Bestand Völcker-Janssen, Niederrheinisches Volksblatt, Gocher Zeitung, vom 21.1.1915, Lokalteil.

Gedicht eines Kriegers für Liebesgaben von einer Frau des Vaterländischen Frauenvereins in Goch

Goch und Umgegend.
21. Januar:
Dank aus dem Felde.
Eine Gocher Dame hatte als Mitglied des Vaterländischen Frauenvereins zu Weihnachten Liebesgaben ins Feld geschickt. Als Dank erhielt sie folgenden poetischen Kartengruß:
Als die Weihnachtsglocken sind erklungen,
Hat Deutschland seinen schönsten Sieg errungen,
Drauß’ fochten die die Krieger für Deutschlands Ehr’
Drinnen schafften deutsche Frauen für seine Wehr!
So arbeitete Hand in Hand
Unser ganzes schönes Vaterland.
So lange herrscht solche Einigkeit,
Ist Deutschland gegen jeden Feind gefeit.
Und wenn die Welt voll Teufel wär’,
Mehr Feind, mehr Ehr!
J. A.: Kunze. Lt. d. R.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.