10. März 1918

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 10. März 1918

Doch weniger Gemüsekonserven als vermutet sind vorhanden.

   –  Falsche Gerüchte. Durch verschiedene
Zeitungen Deutschlands ging in den letzten
Tagen die Nachricht, daß im Herbst vorigen
Jahres bedeutende Mengen Gemüse in die
Konservenfabriken gewandert seien und daß
deshalb riesige Bestände an Konserven vorhan-
den sein müßten, zumal im freien Handel Ge-
müsekonserven bisher nicht abgegeben worden
seien. Zur Vermeidung von Irrtümern sei
darauf hingewiesen, daß im letzten Jahre nur
etwa der dritte Teil der Friedenserzeugung
an Gemüsekonserven hergestellt worden ist
und daß nach Deckung des Bedarfs von Heer
und Marine mit großen Mengen zur Vertei-
lung an die Zivilbevölkerung nicht gerechnet
werden darf.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Stadtarchiv Troisdorf (2018, 10. März). 10. März 1918. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 20. April 2024, von https://doi.org/10.58079/ctua

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.