18. Mai 1918

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 18. Mai 1918

Danksagung des Gräfrather Bürgermeisters sowie des Vaterländischen Frauenvereins für das Ergebnis des Windeltags

     Stadtgemeinde Gräfrath.
         Danksagung.
   Der am 14. d[iese]s M[ona]ts hier veranstaltete Windeltag hat ein überaus
günstiges Ergebnis gezeigt. Zahl und Güte der abgelieferten Wäsche-
stücke und Leinensachen stellen der bergischen Hausfrau das ehrende
Zeugnis aus, daß sie es verstanden hat, vor dem Kriege den Wäsche-
vorrat in fürsorglicher Weise auszugestalten. Nur dadurch ist es
möglich gewesen, nach nun fast vierjähriger Kriegsdauer in so reich-
lichem Maße Wäsche und Leinen herzugeben für diejenigen unserer
Mitbürger, denen es durch die Ungunst der Verhältnisse schwer fällt,
wenn nicht gar unmöglich ist, die fehlende Wäsche, namentlich für die
Neugeborenen jetzt noch zu beschaffen.
   Allen Mitbürgerinnen, die mit warmem Herzen die Sammlung
durch Hergabe der entbehrlichen Vorräte unterstützt haben, sagen wir
herzlichsten Dank. Insbesondere auch danken wir den Vertrauens-
damen der Kriegswohlfahrtspflege für ihre wackere Sammeltätigkeit,
die uns den schönen Sammelerfolg gebracht hat.
      Gräfrath, den 18. Mai 1918.
   Vaterländischer Frauenverein.            Der Bürgermeister.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.