29. April 1918

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 29. April 1918

Die Ökonomin des Walder Gewerkschaftshauses plötzlich verstorben

   Wald. Genossin Schneider †. Soeben erhalten
wir die Mitteilung, daß gestern vormittag Genossin
Schneider, die Oekonomin des Walder Gewerkschafts-
hauses, gestorben ist. Bis vor einigen Tagen war die tat-
kräftige Genossin, die während des ganzen Krieges das Ge-
werkschaftshaus-Unternehmen allein leitete, noch gesund und
munter. Vor einigen Tagen kam sie ins Krankenhaus, wo sie
gestern morgen verstarb. Genosse Schneider ist Soldat. Für
das Gewerkschaftshaus-Unternehmen ist der Tod der Genossin
Schneider ein schwerer Verlust.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Stadtarchiv Solingen (2018, 29. April). 29. April 1918. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 18. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/ctmo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.