18. März 1918

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 18. März 1918

„Flämmen“ in Solingens Wäldern soll nun stärker von der Polizei verfolgt und mit Gefängnis bestraft werden

           Und immer wieder „Flämmen“.
   Programmäßig mit dem Einzug des Frühlings kommen
auch wieder größere und kleinere Waldbrände zum Ausbruch.
Gestern konnte man an den verschiedensten Stellen unserer Um-
gebung wieder Rauchwolken aufsteigen sehen. Größere
Brände, die erheblichen Schaden anrichteten, wurden in Jagen-
berg und am Saddelsberg festgestellt. Die Brandstifter sind
wieder Schuljungen, die sich mit „Flämmen“ amüsieren. Wie
wir hören, werden Polizei und Gericht in diesem Jahre be-
sonders scharf gegen das Flämmen und die Flämmer vor-
gehen. Wer erwischt wird, wandert hinter schwedische Gar-
dinen. Die Eltern mögen auf ihre Kinder einwirken, damit sie
vor Strafe bewahrt werden.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Stadtarchiv Solingen (2018, 18. März). 18. März 1918. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 27. Februar 2024, von https://doi.org/10.58079/ctgs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.