15. März 1918

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 15. März 1918

Die Jungmänner Solingens werden aufgerufen ihre Sachen abzugeben.

  Jugendwehr-Solingen. Am Montag den 18. März treten alle
Jungmännern der Kompagnien 285, 286 und 287 (Stammkompagnie,
1. und 2. Kompagnie), am Mittwoch den 20. März alle Jungmannen
der Kompagnien 288, 289 und 290 (3., 4. Kompagnie und Tambour-
korps) vollzählig um 2 Uhr auf dem St. Seb[astianus]-Schützenplatz an zur
Abgabe der Sachen. Die Jungmannen, die wegen Krankheit oder
aus einem anderen Grunde am persönlichen Erscheinen verhindert
sind, haben ihre Sachen durch eine zuverlässige Person in der dazu
bestimmten Zeit ebenfalls abzugeben. Gegen Säumige wird ein
polizeiliches Verfahren beantragt. Fehlende Uniformstücke müssen
bezahlt werden.
                                                            Die Leitung: Wilhelm.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.