11. März 1918

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 11. März 1918

Seit Kriegsbeginn hat die Zahl der Industriearbeiterinnen in Solingen stark zugenommen.

Die Zunahme der weiblichen Arbeitskräfte
         im Solinger Industriebezirk.
   Während des Krieges hat auch im Solinger Industriebezirk die
weibliche Arbeitskraft in erheblicher Weise zugenommen. Nach Fest-
stellungen der Solinger Gewerbe-Inspektion arbeiten jetzt im hiesigen
Bezirk 11 747 Frauen und Mädchen in der Industrie. Im Jahre
1914, vor Kriegsausbruch, waren nur rund 4000 Arbeiterinnen hier
tätig. Die Gesamtzahl der in dem Bezirk der Solinger Gewerbe-
inspektion beschäftigten Arbeiter und Arbeiterinnen beträgt 30 072.
   Aus diesen Zahlen mag die organisierte Arbeiterschaft ersehen,
wieviel Arbeit für sie noch zu tun ist. Jetzt muß es gelten, alle
Arbeiter und auch besonders die Arbeiterinnen den Gewerkschafts-
organisationen zuzuführen. Darum:
                                    Frisch auf, ans Werk!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.