25. Februar 1918

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 25. Februar 1918

In schwierigen Zeiten bittet die Redaktion der „Bergischen Arbeiterstimme“ ihre Leser um weitere Unterstützung

             An unsere Leser!
   Die redaktionellen und technischen Schwierigkeiten für die
Herstellung unseres Blattes türmen sich immer höher. Die Hoff-
nung, daß doch eine Aenderung eintreten könnte, ist immer ge-
ringer geworden. Die Redaktion ist sich klar, daß unter den
gegebenen Verhältnissen nur ein Abfinden und Ausharren
in treuer Arbeit möglich ist. In unserer schweren Ar-
beit appellieren wir an unsere Leser und Parteigenossen mit der
Bitte, uns weiter zu unterstützen. Unterstützung sehen wir in
der Treue zu unserem Blatt und unseren Idealen, und ferner
in immer stärkerer Verbreitung des Blattes.
Unser Blatt war bisher das führende Organ der Kreises und
soll es auch in Zukunft bleiben. Je mehr Unterstützung wir
finden, desto weniger können die Schwierig-
keiten der Zeit uns anhaben. Auch diese bittere Zeit
geht vorüber. „Wir sind, was wir waren und bleiben, was
wir sind!“ Unser altes Panier halten wir hoch, trotz alledem
und alledem!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.