4. Februar 1918

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 4. Februar 1918

Eröffnung des vierten Kinderhortes in Wald

    Wald. Eröffnung des 4. Kinderhorts in
Schule Wittkulle. Mit dem heutigen Tage ist in der
Schule Wittkulle ein weiterer Kinderhort unter Leitung der
Hortnerin Fr[äu]l[ein] Paula Schrub aus Langendreer eröffnet
worden. Der Hort ist an jedem Wochentage von nachmittgas
2 Uhr bis abends 7 Uhr geöffnet. Weitere Anmeldungen
werden in dem Hort in der angegebenen Zeit engegengenom-
men, auch können solche bei der Oberhortnerin, Fr[äu]l[ein] W. Kloster-
mann zu Altenhoferstraße 43, erfolgen. Die Stadtgemeinde
Wald besitzt nunmehr 4 Kinderhorte, und zwar in Schule
Westersburg, in Schule Eintrachtstraße, in Schule Dingshaus
und in Schule Wittkulle. Außerdem befindet sich in den
Räumen des Doernerschen Hauses an der Kaiserstraße (dem
Gewerkschaftshause gegenüber) ein Kindergarten, der von solchen
Kindern besucht wird, die noch nicht schulpflichtig sind. So sind
denn jetzt etwa 300 Kinder von in Fabriken beschäftigten Müt-
tern aufs beste untergebracht.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.