2. Februar 1918

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 2. Februar 1918

Gefälschte Brotkarten sind in Solingen im Umlauf

   Solingen. Gefälschte Brotkarten. Infolge der
Kontrolleinrichtungen hat sich herausgestellt, daß in einer An-
zahl Fälle bei Brothändlern und Bäckern Brotkarten eingereicht
worden sind, deren Nummern und Namen gefälscht waren. Die
Behörde hat diese Nummern und Namen sofort den Händlern
mit der Weisung mitgeteilt, die Personen festzuhalten bez[iehungs]w[eise]
festzustellen, die noch Brot auf diese gefälschten Karten ent-
nehmen. In einem Falle entzog sich ein etwa 15jähriger
Bursche der drohenden Feststellung des Händlers, indem er den
etwa 60jährigen Mann durch einen Schlag vor den Magen so
überraschte, daß er die Flucht ergreifen konnte. In einem
zweiten Geschäft nahm der Inhaber schon bei der Frage nach
seiner Karte Reißaus. Diese Erfahrungen haben die Verwal-
tung bestimmt, die nächsten Brotkarten mit Einrichtungen zu
versehen, welche eine Verwendung für Unberufene ausschließen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.