19. Januar 1918

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 19. Januar 1918

Der Landkreis Solingen wird auch 1918 die Kinderlandverschickung fortsetzen

          Landaufenthalt unserer Kleinen.
   Der Landkreis Solingen hat im vorigen Jahre mehr als
2½ tausend Kinder zu längerem Aufenthalt aufs Land ge-
schickt, die meisten nach Pommern. Die Erfahrungen waren
durchweg sehr günstige. Vielfach hat sich zwischen Pflege-
eltern und Kindern ein so angenehmes Verhältnis angebahnt,
daß sich beide Teile aufs Wiedersehen freuen. Auch in Holland
waren etwa 50 Kinder unter allerdings erheblich höheren Kosten
für die Eltern.
   Auch in diesem Jahre soll das so segensreiche Unternehmen
wieder ins Leben gerufen werden. Schulleitern und Eltern
wird empfohlen, sich dieserhalb beizeiten mit den Bürger-
meisterämtern oder auch dem Kreiswohlfahrsamt in Verbin-
dung zu setzen.
   Die Unterbringung der Kinder in Holland wird im An-
schluß an die Niederländische Zentrale für Ferienkinder in
Düsseldorf in die Wege geleitet werden. Nähere Auskunft
auch hierüber erteilt das Kreiswohlfahrtsamt in Opladen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.