4. Januar 1918

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 4. Januar 1918

Die Preise für Zündhölzer werden erneut steigen.

   –  Erhöhung der Höchstpreise für Zündhöl-
zer. Die im Dezember 1916 festgesetzten
Höchstpreise für Zündhölzer entsprachen nicht
mehr den inzwischen erheblich gestiegenen Her-
stellungskosten. Der Reichskanzler hat daher
die Herstellungshöchstpreise um je 50 Mk. für
die ganze Kiste oder die entsprechende Pak-
kung (um 25 Mk. bei Verpackung in Schach-
teln oder Koffern, zu je 300 Stück) und die
Zuschläge für imprägnierte bunte und für
Flachhölzer um je 20 Mk. erhöht. Entspre-
chend sind die Kleinhandelshöchstpreise für das
Packet zu je 10 Schachteln um je 5 Pfg. herauf-
gesetzt. Für eine Schachtel Sicherheitshölzer
oder überall entzündbare Hölzer beträgt der
Höchstpreis jetzt 5 Pfg. (früher für zwei Schach-
teln 9 Pfg.), für zwei Schachteln imprägnierte
bunte oder flache Hölzer 11 Pfg. (früher für
eine Schachtel 5 Pfg.)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.