9. Februar 1916

Archiv des Landschaftsverbandes Rheinland (ALVR), Bestand Provinzialverband – Organisationsabteilung der Rheinischen Provinzialverwaltung – Verschiedenes, Nr. 3103, fol. 267 & 268.

Der Musikprofessor Georg Müller, der bis zu Beginn des Krieges an der „Guildhall School of Music“ in London lehrte, berichtet dem Landeshauptmann über seine Internierung in England und bittet um finanzielle Unterstützung, da seine Ersparnisse durch die Internierung und deren Folgen aufgebraucht wurden.
 
Transkription des handschriftlichen Schreibens:
[fol. 267]
Crefeld1, den 9. Februar 1916
Steckendorferstrasse 6
Seine Hochwohlgeboren
Herrn Landesrat Renvers
Düsseldorf.
Vorgestern von England – Isle of Man als
Internierter zurückgekehrt fühle ich mich
verpflichtet den Rat des Kommandeurs von
Goch folgend, Ihnen weitere Mitteilungen über
meine trüben Erlebnisse in der Gefangenschaft
zu machen.
Seit 21 Jahren in England anssässig, war ich
seit 20 Jahren Professor der „Guildhall School of
Music“ London + wurde am 24. Juni interniert,
ich wurde ganz gesund abgeführt aber durch
die schlechte Behandlung, wie schlechte Be-
köstigung, feuchtes Strohlager, nasse Decken
wurde meine Gesundheit allmählig unter-
graben + ich einen Schlaganfall bekam
welche meine Leiden Beine + rechten Arm lähmte.
Um meine Gesundheit wieder zu erlangen,


[fol. 268]
mühste ich einer Anstalt überwiesen werden.
Dadurch würde ich im Stande sein, m[e]inen
Beruf als Violinlehrer + Solist wieder auf-
zunehmen, um meine Familie wieder selbst[-]
ständig ernähren zu können.
Seit Anfang des Krieges habe ich meine
Stellung in London verloren + mein Ers[p]artes
verbraucht sodass ich jetzt vollständig
mittellos bin. Wenn Sie mich in meiner
Notlage unterstützen könnten, wäre ich
Ihnen sehr dankbar.
Hochachtungsvoll
Ihr ergebener
Georg Müller.
Im Auftrage: Frau G[eorg] Müller.


1 Alte Schreibweise des Namens der Stadt Krefeld (NRW).


2 Gedanken zu „9. Februar 1916

    • Hallo Frau Schmidt,
      vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir werden Ihrer Anfrage nachgehen und Sie erhalten bald eine Antwort per Mail.
      Viele Grüße aus dem Archiv des LVR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.