31. Januar 1918

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 31. Januar 1918

Der städtische Fleischverkauf in Solingen sollte nach Ansicht der Bergischen Arbeiterstimme nicht nur auf eine Stunde am Samstag beschränkt sein.

   Solingen. Der städtische Fleischverkauf ge-
schieht hier in der Regel Samstags. Was die Unannehmlichkeit
für die Käufer mit sich bringt, daß sich in der Regel alles auf
eine Stunde zusammendrängt, viele also warten müssen, ehe sie
an die Reihe kommen. Für den Verkäufer ist dies eine Be-
quemlichkeit, denn er kann hintereinander seine Kunden in ver-
hältnismäßig kurzer Zeit abfertigen. An eine Vorschrift ist
dieses System des Verkaufs nicht gebunden, der Metzger ist
vielmehr verpflichtet, sobald er in den Besitz des Fleisches ge-
langt ist, mit dem Verkauf zu beginnen. Besonders den An-
wohnern der Außenbezirke dürfte es angenehm sein, beim Ein-
kauf von Fleischwaren nicht an eine bestimmte Stunde gebunden
zu sein.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.