16. Dezember 1917

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 16. Dezember 1917

Die Preisfrage bei Weihnachtsbäumen bleibt ungeklärt.

   – Was sollen die Weihnachtsbäume? Die hes-
sischen Oberförstereien haben, um Preistreibereien
zu vermeiden, sogenannte Richtpreise für Weih-
nachtsbäume festgesetzt. Es werden abgegeben
Bäumchen bis einen Meter Höhe mit 30 Pf., von
1 – 3 Meter mit 60 Pf. und mehr als 3 Meter
Höhe mit 1,60 Mark das Stück. Wieviel werden
die Bäumchen aber in der Stadt kosten?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.