15. Dezember 1917

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 15. Dezember 1917

Private Telefongespräche vom Feld in die Heimat

Vermischtes.
– Privatgespräche vom Feld nach der Heimat
werden durch einen Erlaß des Kriegsministeriums
vom 5. d[es] M[ona]ts versuchsweise zugelassen. Die Ge-
spräche sind gebührenpflichtig. Ihre Höchstdauer ist
9 Minuten. Die Gebühr beträgt für jedes Gespräch
1,50 M[ar]k; sie ist von dem Inhaber der angerufenen
Sprechstelle zu zahlen. Die Gespräche werden in der
Reihenfolge nach den dringenden, jedoch vor den ge-
wöhnlichen Privatgesprächen vermittelt. Die Anmel-
dung von dringenden Privatfeldgesprächen und solchen
Gesprächen, zu denen Personen nach öffentlichen
Sprechstellen herbeigerufen werden, ist nicht zulässig.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.