5. Januar 1918

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 5. Januar 1918

Die „Kaiser Wilhelm-Vereinigung für Tierhaltung und Tierernährung“ in Opladen hat ihre Arbeit aufgenommen

Opladen. Kaiser Wilhelm-Gesellschaft. Der in der
Gründungsversammlung am 8. Dezember 1917 gewählte Arbeits-
ausschuß trat gestern zu einer Sitzung zusammen, an der auch ein
Vertreter des Herrn Oberpräsidenten teilnahm. Zum Vorsitzenden
des Ausschusses wurde Landesökonomierat Fühling, Rittergut Hor-
bell, zu seinem Stellvertreter Rittergutsbesitzer Dr. von Joest, Haus
Eichholz, gewählt. Der Vorsitzende sprach dem Herrn Oberpräsidenten
für das rege Interesse , das er den Bestrebungen entgegenbringe, herz-
lichen Dank aus. Folgende Benennung des zu gründenden Vereins
wurde hierauf gutgeheißen: „Kaiser Wilhelm-Vereinigung für Tier-
haltung und Tierernährung“. Dann wurde die Neufassung der Satzung
eingehend beraten. Die Verhandlungen und Mitteilungen lassen sich


dahin zusammenfassen, daß die große Bedeutung des Forschungs-
instituts für die Volkswirtschaft im allgemeinen und die Landwirt-
schaft im besonderen sowohl von den Behörden als von Privaten an-
erkannt wird, was aus einer Reihe bedeutender Stiftungen, namentlich
auch solchen einzelner Landkreise, und aus zahlreichen Anfragen nach
dem Fortgang der Vorarbeiten hervorgeht. Die Eintragung der Ver-
einigung ist [in] das Vereinsregister wird in Kürze erfolgen, und wenn,
woran nicht zu zweifeln ist, die bisherigen Stiftungen eine allge-
meine Nachahmung finden, so kann mit der Einrichtung des For-
schungsinstituts in Verbindung mit einem Versuchsgut schon in
nächster Zeit gerechnet werden. Zu dieser Hoffnung liegt um so mehr
Veranlassung vor, als mehrere Städte ausreichendes Baugelände
neben einer erheblichen geldlichen Unterstützung in Aussicht gestellt
haben. Die Frage, von welchem dieser Angebote Gebrauch gemacht
werden solle, wurde zwar eingehend erörtert, aber noch nicht ent-
schieden.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Stadtarchiv Solingen (2018, 5. Januar). 5. Januar 1918. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 23. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/cszr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.